Welche Lizenzmodelle bieten Sie an?

Wir bieten Ihnen einerseits das SaaS-Modell an, bei dem Sie geringes Investitionsrisiko, transparente IT-Kosten, beschleunigte Implementierung, Mobilität und Konzentration auf Ihr Kerngeschäft als Vorteile haben, und andererseits die unbefristete Lizenz, bei der Sie gegen eine Vorabgebühr von einem zusätzlichen Supportzeitraum profitieren.

Welche Importfunktionen gibt es?

Importfunktionen für Datenbestände aus dem GSTOOL und diversen CMDB sind vorhanden.

Wenn wir mit bestimmten Programmen arbeiten, gibt es die Möglichkeit, diese zu integrieren?

Wir bieten eine Vielzahl von Integrationsmöglichkeiten an. Bitte kontaktieren Sie uns direkt für weitere Informationen.

Bieten Sie auch Audits oder Beratung an?

Wir arbeiten mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern zusammen. In unserem Netzwerk können wir die Verbindung herstellen, um Ihnen die Auswahl der optimalen Partner anzubieten.

Kann man sich irgendwo eine Demo herunterladen?

Auf der Webseite finden Sie einen kostenlosen Demo-Zugang. Kontaktieren Sie uns, um einen Termin für ein persönliches erläuterndes Webinar zu vereinbaren.

Welche Sprachen sind verfügbar?

Aktuell ist der Infopulse Security Compliance Manager in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar. Durch die hohe Nachfrage werden auch weitere Sprachen folgen.

Ist es möglich, nur bestimmte Bereiche sichtbar zu machen?

Ja, der iSCM bietet Ihnen ein einfachen Rollen- und Zugangsmanagement an, sodass kritische Informationen nur für die Verantwortlichen sichtbar sind.

Sind die Berichte individualisierbar?

Ja. Es gibt vorgefertigte Templates. Diese können aber auch nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen individualisiert werden.

Wie werden die noch nicht veröffentlichten Bausteine des Standards BSI IT-Grundschutz 200 behandelt?

Die noch fehlenden Bausteine des BSI-200-Standards werden bis zur Erscheinung im Jahr 2019 durch die Vorgabe des BSI mit den bisherigen Bausteinen des BSI-100-Standards abgebildet.

Welche Plattformen werden unterstützt?

Durch eine Frontend-Backend-Struktur ist der iSCM auf jeglicher Plattform installierbar und auf jedem Betriebssystem einsetzbar.